Page tree

Hinweis

Dieses Handbuch wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte nutzen Sie unser neues Handbuch. Dieses finden Sie hier:
http://doku.alamos-gmbh.com/

Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Dieses Feature ist vor allem in Kombination mit dem AlarmMonitor 4 interessant.

Diese eingebaute Funktion untersucht den eingehenden Alarmtext nach vorhandenen Stichwörtern, wie sie zum Beispiel bei der Alarm- und Ausrückeordnung verwendet werden.

Konfiguration

Navigieren Sie in der Server Oberfläche zu Einstellungen > Stichworterkennung

Aufbau der .csv

Alle Stichwörter werden in einer einfachen CSV-Datei gespeichert:

/Config/aao.csv

Dabei hat diese Datei folgenden Aufbau:

Stichwort;Erkärung
Stichwort2;Erkärung2
Stichwort3;Erklärung3;Zusatzinformation
...

 

Das heißt Stichwort, Erkärung und Zusatzinformation wird mit einem Strichpunkt getrennt. Wenn keine Erkärung bzw. Zusatzinformation benötigt wird, so kann der Strichpunkt auch weggelassen werden.

Standard-Stichwort

Es ist möglich, ein Standard-Stichwort zu definieren, falls kein anderes gefunden wurde.

 
;Erklärung
 

Ein Standard-Stichwort könnte zum Beispiel so aussehen:

 
;Unbekanntes Stichwort

Zugriff auf das gefundene Stichwort

Manuell im Alarmtext-Plugin

Auf das gefundene Stichwort und seiner Beschreibung kann in jedem Alarmtext-Plugin mit folgendem Schlüsselwort zugegriffen werden:

Schlüsselwort für Alarmtext-PluginStichwort
&STICHW&Stichwort
&STICHW_BESCHR&Beschreibung des Stichwortes (sofern vorhanden)
&STICHW_ZUSATZ&Zusatzinformation zum Stichwort (sofern vorhanden)

Für den AlarmMonitor 4

Sobald die AAO-Erkennung aktiv ist, stehen die gefundenen Daten jedem Plugin zur Verfügung. Das AlarmMonitor-4-Plugin holt sich diese Daten automatisch und leitet Sie im Alarmablauf an den entsprechenden AlarmMonitor 4 weiter.

Das heißt es ist keine weitere Konfiguration mehr notwendig. Selbst ein Alarmtext-Plugin wäre überflüssig.


 

  • No labels